Heimat- und Geschichtsverein Lorsbach e. V.

 

Aktion "Gold von Tann 2020"

Die Idee der Aktion "Gold von Tann" stammt von unserem Vorstandsmitglied Bernhard Huckriede, der auch die Umsetzung übernommen hat.

Streuobstwiesen sind ein charakteristischer Bestandteil der Kulturlandschaft rund um Lorsbach. Der Obstbau hat in Lorsbach eine lange Tradition. Typisch für den Streuobstbau sind hochstämmige Obstbäume, die in der Regel auf Grünland ihre Standorte haben. Durch die extensive Nutzung bieten Streuobstwiesen Raum für viele Tier- und Pflanzenarten. Sie sind deshalb für den Naturschutz von großer Bedeutung.

Die in Lorsbach als "Gold von Tann" bekannte Apfelsorte war hier einmal weit verbreitet und ist vielen älteren Lorsbachern in guter Erinnerung. Von dieser Sorte sind jedoch nur noch wenige alte Bäume erhalten geblieben. Zum Erhalt dieser Apfelsorte und der Förderung des Erhalts der Streuobstwiesen wurde die Aktion "Gold von Tann" ins Leben gerufen.

Nach der Bekanntgabe unserer Aktion "Gold von Tann“ gingen Anfang 2020 insgesamt 128 Bestellungen für Bäume dieser alten Sorte bei uns ein. Diese große Zahl überraschte uns und wir waren letztlich nicht darauf vorbereitet.

Aus den von uns geschnittenen Edelreisern konnten von der Baumschule nur 45 Bäumchen veredelt werden, so dass wir leider nicht alle Bestellwünsche erfüllen konnten. Ende Juni 2020 wuchsen in der beauftragten Baumschule 15 Buschbäume auf Unterlage M26 und 30 Hochstämme auf Sämlingsunterlage heran. Leider fielen einige der ursprünglich veredelten Bäumchen der lang anhaltenden Trockenheit im Sommer zum Opfer. Mit Stand Oktober 2020 waren noch 14 Buschbäume und 19 Hochstämme verblieben.

Die Ausgabe der Bäumchen erfolgte am 21. November 2020.

Aufgrund des großen Erfolgs der Aktion und weil nicht alle Interessentenwünsche erfüllt werden konnten, wurde die Aktion "Gold von Tann" im folgenden Jahr wiederholt.